Letzte Referenzen

Es sind keine Bilder in der Galerie vorhanden, die angezeigt werden können.

Newsletter



Empfange HTML?

News Messe Bozen
Das Schaufenster der autochthonen Weine Italiens PDF

Italiens einziges Forum für autochthone Weine „Autochtona“ in Bozen ist das Schaufenster jahrhunderte alter Winzertraditionen. Vom 17. bis 20. Oktober 2011 geht sie mit überarbeiteter Formel  in die zweite Runde und begleitet vier Tage lang die Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe „Hotel“ .
Bozen, 23. Mai 2011- Im Vorjahr registrierte die erstmals mit neuer Formel abgehaltene Verkostung autochthoner Weine Italiens 1.300 Fachbesucher zur Zufriedenheit der Aussteller, deren Auswahl sehr selektiv gehandhabt wird. Ziel der Veranstaltung ist es, jenen Weinen mehr Sichtbarkeit zu verleihen, die keinen so hohen Bekanntheitsgrad haben, aber international bekannten Weinen in Punkto Qualität um nichts nachstehen. Am Forum für autochthone Weine dürfen folglich nur Unternehmen teilnehmen, deren Gesamtproduktion zwischen 5.000 und 900.000 Flaschen im Jahr liegt; überschreitet ein Unternehmen diese Menge, besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen von Gemeinschaftsständen mit maximal zwei Weinen zu präsentieren.
„Wir waren sehr zufrieden mit dem Verlauf der letzten Auflage, die Dank Autochtona Award auch in den Fach- und neuen Medien gute Resonanz fand. Aufgrund der für diese Auflage geplanten Initiativen, bin ich überzeugt, dass sich die Autochtona als Schaufenster der italienischen Weinvielfalt etablieren wird“, betont Messedirektor Reinhold Marsoner. Laufend aktuelle Informationen rund um „Autochtona“ und die autochthonen Weine Italiens finden Aussteller und Besucher auf der Internetseite der „Autochtona“ und in Kommunikationskanälen wie Facebook und Twitter; diese können auch von Ausstellern und Besuchern genutzt werden, um Branchen-News zu verbreiten und  in Kontakt mit Experten zu treten. 
Alle Informationen unter: www.autochtona.it
Autochtona- Pressebüro für Italien:
Fruitecom
+39 059 7863894
Pressebüro Messe Bozen
+39 0471 516012

Read more http://www.messebozen.it/comunicati/comunicato2581-d.htm